Skip to main content

Havaneser scheren

Ein fröhlicher Wirbelwind aus Kuba verzaubert die Herzen der Europäer. In Deutschland erblickte der erste kleine Havaneser 1982 das Licht der Welt. Seither ist er ein beliebter Begleit- und Gesellschaftshund geworden. Alltagstauglich, freundlich, lieb und aufmerksam, nimmt er am Geschehen seiner Menschen teil. Damit er auch immer ausgehfein ist, ist es die Pflicht eines jeden Besitzers hier Hand an zulegen. Zum Haveneser scheren bedarf es nur eines, der richtigen Schermaschine. Die ausgefeilte Technik, kommt mit der Routine ganz von selbst. Denn bei jeder erneuten Schur wird man schnell und einfach zum Profi.


Havaneser scheren – Für den besseren Durchblick

Havaneser scherenEtwa mit acht Monaten wechselt das Haarkleid vom Welpen- zum Erwachsenenfell. Nun ist die Pflege ab diesem Zeitpunkt vermehrt gefordert. Es neigt stark zu Verfilzungen. So wirken die Hunde leicht zottelig, ungepflegt und haben auch in der Augenpartei das Nachsehen. Denn gerade hier, bilden die losen Haare eine kontinuierliche Verfilzung. Nicht nur die Schönheit fehlt, auch der Durchblick. Havaneser scheren bedeutet ebenso Krankheiten vorzubeugen. Denn in dem dichten Haarkleid und den daraus entstehenden Verfilzungen kommen nicht nur seltsame Gerüche zum Vorschein. Für Parasiten ein wahres Paradies. Durch die ständige Überhitzung steigt die Körperwärme und behagt dem Bakteriencocktail. Zudem nisten sich vermehrt Flöhe und Läuse ein. Keine Wohltat, sondern eine Tortur für den armen geplagten Hund. Eine absolute Erleichterung bringt da das Havaneser scheren mit sich.


Havanas Seidenhündchen

Um seinem ursprünglichen Namen alle Ehre zu machen, ist das Pflegeprogramm vonnöten. Der Havana Silk Dog ist zwar ein robuster Vertreter seiner Art, was aber nicht heißt, dass er keine Anwendungen braucht. Je nachdem beginnend mit einem ausgiebigen Bad, dem Bürsten, Kämmen, Schneiden und eben dem Havaneser scheren. Ein Ritual das von Herzen kommt und dem geliebten Vierbeiner eine Wohltat und mehr Energie verschafft. Denn auch ein Hündchen möchte gehegt und gepflegt sein. Die vielen professionellen Hersteller an Schermaschine machen den Kauf zudem einfach und simple. Kein großes Können wird verlangt, dafür eine Regelmäßigkeit. Das vereinfacht die Schur und es entsteht ein Gewöhnungseffekt. So entsprießen wieder anschauliche Seidenhündchen. Das intelligente Kerlchen ist übrigens in vielen Farbschlägen zu bewundern. Eine lange Tradition begleitet den Vierbeiner der Zukunft. Denn er passt sich den Wohngegebenheiten und Lebensgewohnheiten auch in Großstädten perfekt an. Somit ist und bleibt er ein treuer Begleiter.


Schönheit kommt von innen

Havaneser scherenMit dem Havaneser scheren entsteht ein multikomplexer Vorgang. Die Haut wird dabei massiert und ein dichter schöner Haarwuchs gefördert. Das vereinfacht das Bürsten und Kämmen ungemein. Die Schermaschinen folgen dabei einem recht einfachen Prinzip. Der Scherkopf verhindert Verletzungen und bewirkt eine schonende Teil- oder Komplettrasur. Ganze nach Belieben und Anforderung des Fells. Zu bedenken sei auch, dass die Pfoten, Augen, Ohren und die Nase vorsichtig ausgearbeitet werden sollten. Somit ist das Havaneser scheren ein Rundumwohlfühlprogramm. Daneben kommt nicht nur die eigentliche Schönheit zum Vorschein, nein diese kommt auch von innen. Mit der richtigen ausgewogenen Fütterung entsteht eine natürliche Synergie. Diese sieht man am Glanz des Fells und der Agilität des Hundes. Schermaschinen mit Akku haben den Vorteil, überall und schnell einsatzbereit zu sein.


Zu Hause verwöhnen und genießen

Eine Schur in ungewohnter Umgebung kann das ganze Hundeleben unangenehm prägen. Fremde Menschen, eine fremde Umgebung und die vielen neuen und furchterregenden Geräusche und Geräte. Zu Hause verwöhnen und genießen ist dann angesagt. Die Schermaschinen machen sich schnell bezahlt. Sie halten über ein Hundeleben hinweg und sind fix und einfach zu reinigen. Den Havaneser scheren an einem beliebigen Ort? Kein Problem, ob unterwegs, im Urlaub, oder im gemütlichen Daheim. Vielleicht am Lieblingsplatz im Garten oder im Wohnzimmer. Das entscheidet sich nach Lust und Laune. Denn genau darauf kommt es an. Nicht nur das Ergebnis soll perfekt sein, auch der Schervorgang. Nur so haben beide Seiten Freude daran. Von mal zu mal weiß der Vierbeiner, es bringt eine unglaubliche Erleichterung mit sich. Gerade Anfangs sollten viele kleine Pausen beim Havaneser scheren eingelegt werden. Auch muss der kleine Kerl das „Ungeheuer“ erstmal inspizieren dürfen. Was man näher kennt, kann so schlimm dann nicht sein.


Scheren Sommer wie Winter

Es ist nicht immer eine Frage der Jahreszeit wann Havaneser scheren angesagt ist. Verfilzungen treten eh ganzjährig auf. Zudem ist eine Schur im Sommer eine Erleichterung und lässt die heißen Tage besser überstehen. Auch im Winter sind Verbesserungsarbeiten am Hund nötig. Die Pfoten müssen von den vielen Haaren befreit werden. So kann sich Eis, Schnee und Salz weniger absetzen. Auch das zu lange Fell trägt zum Unbehagen bei. Der Behang an den Beinen und am Bauch fördert wahre Eisklumpen mit sich. So wird jeder Gassigang zur Qual. Doch wie einfach, wenn man den Havaneser scheren kann. Dementsprechend ist er nicht nur Sommer wie Winter im adretten Haarkleid anzutreffen, er fühlt sich damit auch pudelwohl. Viele Besitzer legen bewusst Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Die praktischen Schermaschinen sind dabei oft der Helfer in der Not. Ohne Vorkenntnisse dafür schnell und einfach im Internet zu bestellen. Das erspart jeden leidigen, zeit- und kostenintensiven Hundefriseur. Selbst Tierärzten schätzen den Einsatz der Schermaschinen. So kann jeder Hundefreund seinem Tier etwas Gutes tun.


Sinn und Zweckgemäß

Die Schur ist seit jeher ein Bestandteil in der Tierhaltung. Doch nicht nur das! Auch bei Verletzungen und Wunden, kann das Havaneser scheren durchaus sinnvoll sein. Schon oft war die Schermaschine der Retter in der Not. Blut, Eiter und Wundsekret setzen sich schnell im Fell ab. Da wiederum fördert die Infektionsgefahr. So können Entzündungen entstehen die auch das Immunsystem angreifen. Heutzutage ist das Havaneser scheren Gang und Gäbe. Es gehört dazu wie Futter, Gassi und ein wohlverdientes Leckerli. Denn das darf nach jeder Anwendung keinesfalls fehlen. Die Belohnung setzt der Schur die Krone auf. Schermaschinen sind heute nicht nur funktional, sie sind kleine Hightech-Wunder. Die leichte Vibration, der schnell Schnitt und das einzigartige Ergebnis, sind dann das perfekte Zusammenspiel. Es ist ein leichtes dem Hund eine Erleichterung zu verschaffen.


Scheren nach Plan

Sicher braucht man einen gewissen Plan und kann nicht plan- und ziellos draufloslegen. Erstmal den richtigen Platz aussuchen, Leckerli parat stellen, die richtige Schermaschine mit verschiedenen Aufsätzen und dem Mut und Willen. Weiterhin sind Kamm, Bürste und Schere ein wichtiger Bestandteil. Bevor man loslegt, erstmal alle Verfilzungen und Verknotungen so gut es geht auskämmen. Ja kann ziepen, muss aber sein. Dann geht es an die richtige Schnittlänge, diese richtet sich auch nach dem Sommer- oder Winterschnitt. Dabei ist der passende Aufsatz auszuwählen. Nun sollte der beidseitige Entspannungseffekt beim Havaneser scheren eintreten. Begonnen wird am Hals Richtung Rücken und letztendlich zur Rute hin. Dabei muss der Scherkopf am Rücken anliegen. Ebenso ist immer in Fellwuchsrichtung zu scheren. Niemals entgegen und auch das ständige Absetzen bei der Schur ist zu vermeiden. Ist der Rumpf geschoren geht es an den Bauch und die Beinchen. Hier ist besondere Sorgfalt zu wahren. Denn diese Bereiche sind empfindlicher. Immer behutsam, mit Geduld und viel Liebe, dann wird jede Schur ein voller Erfolg. Den Havaneser scheren kann jeder Besitzer. Sicher Anfangs ein kleines Geduldspiel, das sich im Laufe der Zeit zum eingespielten Team entwickelt. Viele Hunde wissen, ertönt die Schermaschine startet unweigerlich das Wohlfühlprogramm. Ein paar Leckerli hinterher und das Havaneser scheren bleibt in bester Erinnerung. Übrigens, trägt die Schur in hohem Maße zur Gesundheit bei. Alte und kranke Hunde fühlen sich um Jahre jünger. Auch herzkranke Kandidaten verschafft die Schur eine Erleichterung. Allen anderen bietet die Schur mehr Bewegungsfreiheit, mehr Temperament, Freude und mehr Lebensqualität. Eben alles was ein gesundes und glückliches Leben nach dem Havaneser scheren ausmacht.