Skip to main content

Schermaschinen schleifen kann Wunder bewirken

Schermaschinen schleifenWie jedes andere Arbeitsgerät auch, benötigen Schermaschinen die gewisse Pflege. Die sonst nur dem Tier zugutekommt, damit dieses gesund, schön und vital bleibt. Schermaschinen schleifen muss aber sein, sonst wirst Du sehr schnell merken, wie es ziept und die Arbeit nicht mehr so leicht von der Hand geht. Er wirkt dann nicht nur unansehnlich, dem Tier ist es auch unangenehm und der Geduldsfaden ist auf beiden Seiten etwas gespannt. Meistens fällt es sehr schnell auf, wenn das Schermaschinen schleifen anfällt. Denn eine Schur mit stumpfem Gerät wird schnell zur Tortur. Gerade bei ständiger Nutzungsdauer ist die Pflege da das A und O. Also ein Wunder der Technik und Erfahrung auf diesem Gebiet. Nur so macht Schermaschinen schleifen auch Sinn.


Schermaschinen schleifen lassen vom Profi oder nicht?

Ob ein Profi ran ans Werk soll, ist jedem selbst überlassen. Doch mit Sicherheit die kostengünstigere Alternative. Denn die Messer des Scherkopfes, sollten dann auch wieder messerscharf sein. Die Schermaschinen schleifen lassen, ist somit aus der Erfahrung heraus einfach und effizient. Ein guter professioneller Schliff ist dabei Gold wert. Außer Du bist mit dieser „Zunft“ bewandert. Denn Schermaschinen schleifen hat etwas mit Tradition und Können zu tun. Sicher kann man den Scherkopf nach einiger Zeit austauschen, doch das wird auf Dauer richtig teuer. Aber warum auch, wenn man Schermaschinen schleifen lassen kann und das noch kostengünstig dazu. Ein Schleifservice von einem Fachmann mit den Kenntnissen seines Handwerks. Nach dem Schermaschinen schleifen werden diese gereinigt, eingestellt und geölt, eben ein Rundumservice. So sind sie für den nächsten Einsatz bereit und optimal durchgecheckt.


Perfekt in Schur und Schnitt

Schermaschinen schleifen 2Schermaschinen haben in der Zucht, Ausstellungen im Reitsport und im privaten Bereich einen hohen Stellenwert. Denn sie arbeiten äußerst effizient, präzise und flink. Natürlich nur und da sind wir wieder beim Thema, wenn Schermaschinen schleifen im Vordergrund steht. Denn ein Friseur mit einer stumpfen Schere würde auch mehr Schaden als Nutzen anrichten. Der Scherkopf muss also perfekt den letzten Schliff erhalten. Denn Wolle und Fell haben ein hohes Anforderungsprofil und eine sehr dichte Beschaffenheit. Dabei ist das Schermaschinen schleifen wichtig, um ohne großen Aufwand die Arbeit fein säuberlich zu bewerkstelligen. Denn nicht nur bei Ausstellungen auch in Tierarztpraxen ist die Schermaschine unersetzlich geworden. Auch hier ist das Schermaschinen schleifen ein wichtiger Aspekt und Garant für präzises Arbeiten. Übrigens, wenn Tiere egal welcher Rasse den Vorgang als unangenehm empfinden, wird es von Mal zu Mal nicht einfacher, sie an die Schur zu gewöhnen. Denn erst nach dem Schermaschinen schleifen wirkt der geschärfte Scherkopf angenehm und durchblutend. Die Perfektion geht im jeden Fall vor und für das Tier soll ein Wohlfühleffekt entstehen. Gerade wenn es die erste Schur oder der Detailschnitt ist, ist Vorsicht geboten. Alles was fremd und neu ist, muss erst mal begutachtet und auch für gut befunden werden. Dabei ist das Schermaschinen schleifen genauso wichtig, wie Geduld und Spucke. Das heißt, in der Ruhe liegt die Kraft.


Aller Anfang ist schwer

Damit jede Schur und jeder Schnitt gekonnt ins Szene gesetzt wird, braucht es ein Zusammenspiel von Mensch und Tier. Auch der beste Freund des Menschen, der Hund braucht eine Eingewöhnungsphase. Zudem sind Pferde Fluchttiere und geraten schnell in Panik, wenn Geräusche oder eine Vibration auf ihrem Körper zu spüren sind. Deshalb begutachten lassen, die Schermaschinen schleifen lassen, sollte sie stumpf sein und sachte ans Werk gehen. Die Geräte sind zum Glück flüsterleise und eben schallgedämmt. Die teilweise leichte Vibration kann mit dem Scheren auch als Massage und Entspannung empfunden werden. Viele Hersteller gestalten das Scheren als sehr tierfreundlich, auch wenn es das Mittel zum Zweck ist. Die hohe Qualität und Funktionalität und das Schermaschinen schleifen sind ein perfektes Zusammenspiel. So kann von Anfang nichts schief gehen und mit Lob und Leckerli, die Schur ohne Widerstand vonstattengehen.


Schliff mit Pfiff beim Schermaschinen schleifen

Kleine und große Scherköpfe müssen ihrer Funktion entsprechen. Doch nicht nur das Schermaschinen schleifen ist von großer Bedeutung auch die Reinigung und Pflege an sich. Damit bei der nächsten Schur alles glatt geht solltest du das Gerät grob reinigen. Dafür eignet sich ein weicher Pinsel, damit die fettigen Beläge und Fellreste entfernt werden. Um eine Rostbildung zu vermeiden ist das Einölen der Schnittflächen stets wichtig. Vor Arbeitsbeginn die Schermaschine etwa 15 Sekunden im Leerlauf betreiben. Dies dient der Schutz- und Reinigungswirkung. Das Schermesser schleifen ist sicher bei Bedarf und im Turnus ideal. Die Langlebigkeit die der Hersteller verspricht, nützt nichts, wenn nicht einige Regeln eingehalten werden:

 

  • Schermaschinen schleifen bedeutet, dass die Messer des Scherkopfes immer ausreichend an Schliff und Schärfe aufweisen.

 

  • Die Schur niemals im nassen und verschwitzen Zustand vornehmen. Auch sollte das Fell sauber und nicht verdreckt sein. Wie eine Art Schleifpapier wirken die Schmutzpartikel. Falls dieser Fall eintritt, immer einer Spezial-Schermaschinen-Öl verwenden. Wenn das nicht mehr ausreicht, die Schermaschine schleifen lassen.

 

  • Vieles im Leben ist Einstellungssache. So auch die perfekte Schur, die auch nur so zustande kommen kann. Wichtige Informationen zur Einstellung findest Du in der Bedienungsanleitung.

 

  • Die Lebensdauer verlängert sich enorm, wenn Du die Schermaschinen schleifen lässt. Zudem wird die Motorleistung gedrosselt und die Nutzungsdauer verlängert.

 

  • Ein kurzer Blick vor der Schur verrät zudem den Zustand des Gerätes. Denn Schneidmesser und Schneidkamm dürfen nicht beschädigt sein. Ist das der Fall, kann es zu Verletzungen beim Tier kommen. Das kann passieren, wenn das Schermaschinen schleifen vernachlässigt wurde. Denn in dieser Form wird das Fell, oder die Wolle gerupft und nicht geschoren. So wird die Akkuleistung erhöht und die Motorleistung gesenkt. Nicht sehr effektiv und zudem mit einem enormen Kraftaufwand verbunden.


Fazit:

Schermaschinen schleifen 3Vor der Schur ist nach der Schur. Also die Vorbereitung ist alles, wie immer im Leben. Wenn Du nicht sicher bist, ob das Gerät einwandfrei funktioniert, mach entweder einen Probeschnitt an einer nicht sichtbaren Stelle, oder die Schermaschinen schleifen lassen beim Profi. Kein großer Akt oder Aufwand, aber die Gewissheit ordentlich und mit keiner Verletzung am Tier arbeiten zu können. Ohne ziepen, zerren, mit Feingefühl und dem Blick fürs Wesentliche. In allem kommt mit der Zeit die Routine ins Spiel. Beim Schermaschinen schleifen auch die Garantie für Schärfe und bestes Handling.